Eidetik

Ei|de|tik 〈f. 20; unz.〉 Fähigkeit, etwas früher Gesehenes als anschauliches Bild wieder vor sich zu sehen [zu grch. eidos „Bild“]

* * *

Ei|de|tik, die; - [zu Eidos] (Psychol.):
Fähigkeit, sich Objekte od. Situationen so anschaulich vorzustellen, als ob sie real wären.

* * *

Eidetik
 
[von griechisch eĩdos »Aussehen«, »Wesen«] die, -, Psychologie: von E. R. Jaensch geprägte Bezeichnung für das Vorkommen »subjektiver Anschauungsbilder«; ein Phänomen, das besonders bei Kindern und Jugendlichen auftreten soll. Eidetiker seien in der Lage, sich Objekte und Situationen derart anschaulich vorzustellen, als ob sie realen Wahrnehmungscharakter hätten: Dies nennt man Eidese. Heute wird allerdings die Existenz einer eidetischen Anlage als eines eigenständigen psychischen Phänomens bezweifelt.

* * *

Ei|de|tik, die; - [zu ↑Eidos]: 1. (Psych.) Fähigkeit, sich Objekte od. Situationen so anschaulich vorzustellen, als ob sie realen Wahrnehmungscharakter hätten. 2. Eidologie.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eidetik — (vom griech. είδος „Ansehen“, „Gestalt“) bedeutet in der Philosophie das Wesen als anschauliche Gegebenheit. In der Psychologie ist Eidetik eine besondere Qualität des Vorstellungsvermögens. Die Vorstellungen eines Eidetikers können so… …   Deutsch Wikipedia

  • eidétik — tudi ejdétik a [ej ] m (ẹ) psih. človek z eidetično sposobnostjo: ugotovili so, da je otrok eidetik …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • eidetik — s ( en) PSYK läran om eidetik, fotografiskt minne …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • Eidetik — Ei|de|tik 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 1. Fähigkeit, früher Wahrgenommenes als anschauliches Bild wieder vor sich zu sehen 2. 〈Philos.〉 = Eidologie [Etym.: <grch. eidos »Bild«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Eidetik — Eide̱tik [zu gr. εἰ̃δος = Aussehen, Gestalt] w; : die Fähigkeit, sich früher Wahrgenommenes später anschaulich u. in allen Einzelteilen zu vergegenwärtigen (bes. ausgeprägt bei Jugendlichen u. bei künstlerisch begabten Menschen) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Eidetik — Ei|de|tik die; <zu gr. eídēsis »Wissen, Einsicht« bzw. eidētikós; vgl. ↑eidetisch u. 2...ik (1)>: 1. Fähigkeit, sich Objekte od. Situationen so anschaulich vorzustellen, als ob sie realen Wahrnehmungscharakter hätten (Psychol.). 2. svw.… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Eidetik — Ei|de|tik, die; <griechisch> (Psychologie Fähigkeit, früher Geschehenes oder Vorgestelltes anschaulich zu vergegenwärtigen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Erich Jaensch — Erich Rudolf Ferdinand Jaensch (* 26. Februar 1883 in Breslau; † 12. Januar 1940 in Marburg) war ein deutscher Psychologe. Jaensch war in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, der meistzitierte Psychologe seiner Zeit. Er wurde unter anderem durch …   Deutsch Wikipedia

  • Jaensch — Erich Rudolf Ferdinand Jaensch (* 26. Februar 1883 in Breslau; † 12. Januar 1940 in Marburg) war ein deutscher Psychologe. Jaensch war in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, der meistzitierte Psychologe seiner Zeit. Er wurde unter anderem durch …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Rudolf Jaensch — Erich Rudolf Ferdinand Jaensch (* 26. Februar 1883 in Breslau; † 12. Januar 1940 in Marburg) war ein deutscher Psychologe und Philosoph. Als Philosoph wurde Jaensch zunächst als Nachfolger von Hermann Cohen auf dem renommierten Philosophie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.